Seiten

Donnerstag, September 22

kaum zu bremsen.....

bin ich... (der arme Connor)

 (lug ums Eck)
 ahhhh... HUND
 (was wohl grad bei Connor im Kopf vorgeht...hehe)
 Hund = skeptisch
 (ich verzieh mich besser mal)

Dienstag, September 20

Küchenralley...



 Auf die Plätze.... fertig los....






Zwischenziel erreicht... Pause.. und weiter...



....and the Winner ist.. SONTJE... erster Preis: Mamas Fotoding!!!!  

Applaus!!!!

Samstag, September 17

Jetzt sitz ich wirklich...

...und zwar nicht nur im Babygefängnis...seit heut trau ich mich wirklich frei zu sitzen...tja Mami die Motivation muss eben nur groß genug sein.....








Donnerstag, September 15

Mobil = Baby Gefängnis???


das ich schon recht mobil bin, hab ich ja schon das ein oder andere Mal erwähnt... ich bin ruckizucki überall da wo ich hin will... bin da sehr sehr zielorientiert... (Mama findet das mittlerweile manchmal schon recht nervig glaub ich...)


ich hab eine unheimliche Freude dabei, dass ich überall da hin komm wo ich will... grad diktier ich den Text meiner Tippse unterm Küchentisch ....(davon jetzt leider kein Bild)
geschafft.. (Mamas Fotoapparat ist ein sehr beliebtes Ziel, und Mamas Füsse sowieso)


jetzt aber schnell weiter....


sooooo!!!!! und jetzt hab ich den Schlamassel... Mama hat heut nen Babygefängnis gebaut... find ich gar nicht so prima!!!
Aber Mami sagt: Muss sein!!! Ausserdem will sie mich ja nicht wegsperren, sondern mal in Ruhe das stille Örtchen besuchen ohne mit der ständigen Angst dazu sitzen, und an den heißen heißen heißen Ofen zu denken!!!



 Also wurd heut von Mami mit Schrauber und Hämmerlein, kurzerhand, der GEFAHRRAUM weggesichert... solang der Ofen net an ist, darf ich da schon rein... 



aber bei vier Kindern bleibt es leider nicht aus, dass Mami nicht immer 100 prozentig für mich da sein kann... da müssen dann eben andere Lösungen her um mich zu schützen... eben so wie ihr hier seht....







also Knastige Grüße aus Franken

Mittwoch, September 14

viel um die Ohren...



...hatte meine Mama die letzten Tage, deshalb gibt es auch heute erst meinen kleinen "10 Monate bin ich schon Post".Aber erst einmal zur meiner Toni... Gestern ging es für meine große Antonia das erste Mal auf die neue Schule, hab da auch schon mal die Lage gecheckt, wer weiß wo ich in 11 Jahren bin... hehe... Die Toni war gestern ganz schön nervös und Mama auch, da mußte sie sich gestern noch mal ganz arg zusammenreißen, und die Zweifel wegschieben, ob Antonias Entscheidung, das Gymnasium zu besuchen richtig war? Naja, jetzt ist sie den ersten Tag alleine weg, mit Mensacard und Handy auf einer Schule mit weit über 1000 Schülern.... puh.. ein ganz schöner Schritt von der behüteten Grundschule in die nächste Stadt... Mama ist immer noch sehr nervös...

Hier ein Foto von gestern morgen, und von einem Morgen vor vier Jahren








aber jetzt genug von Toni, bei mir war auch ganz schön was los...ich hab mir den letzten Monat sehr aufs robben konzentriert und bin mittlerweile sehr sicher und vor allem schnell... da muss die Mama immer aufpassen, dass ich nicht schnell mal klammheimlich hinter hier in der Küche liege:).. ich habe Mamas Schuhe wortwörtlich zum fressen gern, Mama sagt immer ihhhh.. ich weiß gar net was die hat, haben doch leckes Käsearoma... und deshalb bin ich immer schnell bei Mama an den Füssen... jetzt hat Mama nen Absperrgitter gekauft (BABYGEFÄNGNISS sag ich dazu).... aber Mama meint, dass es wohl besser ist, vorallem, dass ich mich nicht am Ofen verbrenne, weil meine Eltern heißen ja nun mal viel mit Holz, und jetzt wirds kalt.... okay.. nen bissi Verständnis bekommen sie dann wohl doch von mir.... und wenn ihr auf dem nächsten Foto meinen Blick seht, dann wißt ihr auch warum meine Mama so vorsichtig ist, weil Mama hat nicht nur viel um die Ohren, sondern ich hab's auch faustdick hinter die Ohren

(auch wenn ich hier aussehe als ob ich kein Wässerchen trüben könnte)


dann mach ich mich schnell auf den Weg .....



und ruckizucki bin ich dann schon am anderen Ende vom Zimmer..





Die Puppe ist ein "Erbstück" von meiner Toni, ich finde die Haare sooo toll und kann mich wirklich sehr lange damit beschäftigen...Mama hat versprochen der Puppe bald auch was tolles zu nähen... da bin ich mal sehr gespannt....


Freitag, September 2

GEWOLLT.... was zum nachdenken...

Sontje ist gewollt!!!

 (Mamasache)...ein wenig was zum Nachdenken!

... es gab vor längerer Zeit schon einmal einen Post, der so hieß! 
Mir persönlich bereitet seit längerem eine Geschichte Bauchschmerzen, die so nur ansatzweise in den Medien gekommen ist, und die meisten nicht "betroffenen"  wahrscheinlich erst einmal überlesen! Vor kurzem gab es einen Artikel in der "Zeit", der einen Bluttest vorstellt, beschreibt, in dem schon am Anfang der Schwangerschaft die Trisomie 21 festgestellt werden kann... ansich keine schlechte Sache, auch ich hatte im letzten Jahr Angst die Kleine zu verlieren als wie die Chirionzottenbiopsie haben machen lassen. Wir wurden vorher gut beraten, und haben uns da schon klar geäußert, dass egal welches Testergebnis wir bekommen, das für uns keine Konsequenzen hat..... mhhhhhh!!?????..... ja wir sind Christen....allein deshalb war uns von vornherein klar, wir werden mit Gottes Hilfe jedes Leben lieben können, großziehen können, bewundern können, dass er uns schenkt, weil nur er eben allein weiß was gut für uns ist. Diese Einstellung finden einige naiv oder auch blauäugig.. aber wie fahren seit Jahren gut damit. Ich will jetzt auch nicht den Schockzustand runterreden, der nach der Diagnose kam... aber in Gott vertraut, wurd alles gut bisher.... Aber um wieder aufs Thema zu kommen,  für uns wäre dieser Bluttest sicher ein Gutes gewesen, denn ich hätte mich nicht der gefährlichen Chirionzottenbiopsie unterziehen brauchen..........
Aber was werden die Menschen aus dieser Testmöglichkeit machen? Wir kennen sie doch, die Menschen, es wird zunehmend so sein, dass Kinder wie Sontje die nicht mit Standartbauplan auf die Welt kommen, ausselektiert werden... sie werden, weil sie nicht den vermeintlichen Anforderungen der Eltern entsprechen, getötet! Was man dabei aber zu schnell vergißt, dass nicht allein nur bei einer Trisomie, man sich von seinem Wunschkind verabschieden muss, nein, es ist eigentlich vielmehr so, dass wir uns bei jedem Kind von unserer Traumvorstellung eines Kindes verabschieden müssen, bei den Standartbauplankindern (wie ich sie gern  nenne) passiert das nur nicht auf Einmal sondern Stück für Stück, da merkt man im Laufe der Jahre, hey meineTochter ist nicht die Überfliegerin in der Schule, oder mein Sohn hat zwei linke Hände, oder mein anderer Sohn hat ja gar kein musikalisches Talent (nix mit Fussballstadienfüllenden Klavierkonzerten ;) )  was ich damit sagen will, keines unserer Kinder wird unseren Taumvorstellungen entsprechen, weil es sind Kinder... und wir werden damit groß, dass sie eben anders sind, als wir uns das vorgestellt haben.. aber sie eben trotzdem liebenswert sind... jedes einzelne auf seine Art und Weise... Was für ein Druck muss auf den Kindern liegen, die mit bekommen, meine Eltern haben ein Geschwisterchen getötet, nur weil es ihren Anforderungen nicht genügte. Vor einiger Zeit gab es auch schon einen anderen Artikel http://sz-magazin.sueddeutsche.de/texte/anzeigen/1957/, in einer anderen renomierten Zeitung, auch hier wird dieses Thema angesprochen.... dort wurd unter anderem von einer Studie gesprochen, wo man vermeintlich festgestellt hat, das selbst Fettleibigkeit für Mütter ein Grund für eine Abtreibung ist... wo werden wir landen wenn das so weiter geht?..... was ist wenn demnächst in der Schwangerschaft ADHS, Autismus, Fettleibigkeit, Schielen, rote Haare, blonde Haare, der IQ was auch immer nachgewiesen werden kann... werden Menschen weiter Gott spielen, oder wird eine angeblich christlich soziale Regierung sich endlich auf ihre Grundwerte zurückbesinnen, und Forschungen für solche Tests nicht auch noch fördern, sondern eben die Vielfalt der Menschheit förden.. die egal obe 46 oder 47 Chromosome, dick oder dünn, bewegungsfreudig, oder ruhig, groß oder klein, blauäugig oder braunäugig, stur oder bewegbar....immer LIEBENSWERT ist!!!!

 Sontje hat uns als Familie komplett gemacht,  sie war genau das Mosaiksteinchen was gefehlt hat, Gott hat uns durch sie die Möglichkeit gegeben die Welt mit anderen Augen zu betrachten. DANKE dafür

uns fürs Lesen, hier noch ein paar Bilder von unserem Königskind







 
Ergänzung: was leider auch viele vergessen, ist, dass die meisten Behinderungen, nämlich über 90 Prozent nicht angeboren sind, sie passieren durch Unfälle, während der Geburt (Sauerstoffmangel) oder oder oder... An diesem ganzen Test stört mich ganz einfach die Tatsache, dass hier eine Grenze definitiv überschritten wird, es wird schon in der Schwangerschaft nach einem bestimmten Genmerkmal gefahndet. Und wenn es dann "gefasst" wurde, bedeutet es doch leider in den meisten Fällen, das Totesurteil! Allein schon, weil die Ärzte, in vielen Fällen einfach nicht wirklich aufklären, sie klären nicht über die Konsequenzen ihrer Untersuchungsmöglichkeiten auf. Ich werde weiter versuchen, Sontjes Sonnengemüt in die Welt zu bringen, um zu zeigen, sie ist jede Träne wert, jeden Kampf wert jedes Sekunde in der sie uns mit ihrer Liebe überschüttet ist es wert weitergegeben zu werden... auch wenn sie mich jetzt schon oft an meiner Kräfte Grenzen bringt... aber Gott gibt mir auch hierfür alles nötige.. und mehr braucht es doch nicht....oder???