Seiten

Donnerstag, Januar 25

Rabenmutter!

Guten Morgen ihr Lieben, kennt ihr das Buch "Wenn du dich nicht anschnallst, stirbt ein Einhorn"? Kurz gefaßt, Notlügen die Eltern sich ausdenken um ihre Kinder zu etwas zu bringen. Ich meine ich bin ja für AchtsamkeitsErziehung, und ja ich erkläre und rede auch viel mit meinen Kindern... und ich bewundere die Eltern die ihre Kinder niemals nie anflunkern... Ich glaube wirklich, sowas gibt es... leider bin auch ich hier wieder mal ein nicht so gutes Vorzeigemodell... irgendwie hatte ich bei drei von meinen fünf Kindern immer so einen Satz parat, wo ich wußte.. hey yeah wenn ich diesen Satz sage, dann hört das Kind ohne Wenn und Aber... Bei Elias war es der Satz: Wenn du jetzt nicht hörst, rufe ich den Cowboy an... Hintergrund war, dass wir mal in einem Freizeitpark waren, dort gab es wo er ca. 2 Jahre alt war einen gespielten Überfall auf die Westernbahn, naja danach hatte er mega Respekt vor Cowboys... und es gab dann immer mal Situtionen, also jetzt nicht täglich bei dem der Satz viel "Benimm dich, oder der Cowboy kommt" Ich weiß ich bin eine schlimme schlimme #rabenmutter aber gut, manchmal hat man eben keinen Nerv, keine Zeit, keine Möglichkeit zu dikutieren, zu erklären, hinterher zu rennen. Sontje hatte tierisch Angst vor der Hexe bei Rapunzel, und Nella die hat fürchterlich Respekt vor "DEM RITTER" und glaubt mir wenn es ein Kind gibt was weder schüchtern ist, aber dafür vorlaut, LAUT, offen, freundlich, draufgängerisch, stürmisch, trotzig, freundlich, herzlich, LAUT, keineAngstvorgarnixausserdemRitterhaben, schlau, mutig, streitsüchtig, gerechtigkeitsliebend, lustig, frech.. dann ist das Nella... und naja es gibt eben Situtionen wo ich mit meinem nicht vorhandenen pädgogischwertvollen Latein am Ende bin und mir dann mit "Ich ruf den Ritter an" Satz aus der Patsche helfe.. ja ja ja ich weiß erzieherisches Destaster und so.. aber nun ja... ich will halt auch irgendwie überleben.. und nun ja... manchmal hab ich zum Beispiel im Restaurant auch das Bedürfnis kurz sitzen zu bleiben und ich sag ja jetzt noch nicht mal in Ruhe.. aber zu Ende zu essen... und nun ja ich kööööönte natürlich Restaurantbesuche meiden.. aber ein bisschen für sich selbst sorgen gehört ja nun mal dazu.. und ich mag es eben, wenn ich weiß es ist da jemand der für mich kocht. .. auch wenn ich gern selber koche, weiß ich es doch auch zu schätzen oder vielleicht grade deshalb, wenn mein Essen und sei es nur vom Dönermann zubereitet wird. In diesem Sinne #pädagogischwertlos e Grüße aus dem Chaoshaus. 
Fakten:
Nella liebt Pandabären.. und ich liebe Lotti's Drehkleid von MiToSa-Kreativ, und das ist so ein Schnittmuster, was in der Schnittmuster Sammlung nicht fehlen darf, aber keins was ich jetzt ständig nähe, da bewundere ich ja die liebe Sandra von mitosa, denn sie näht ganz ganz viele ganz bezaubernde Drehkleider.. und jedes ist ein wirklich echtes Unikat.... und naja eben weil es so ein Unikat ist, gibt es da jetzt bei uns im Kleiderschrank nicht zehn von sondern ein zwei oder drei...Und als ich die neue Plottdatei von EmmaPünktchen gesehen habe, war mir eigentlich sofort klar, ich brauche mal wieder ein neues Drehkleid für Nella, und da Nella Pandas liebt gab es ein PandaDrehkleid: 3 x Pandaplott von Emmapünktchen und die Reste des Pandajerseys vonAlles-fuer-selbermacher ! Da hatte ich nämlich noch ein paar, und mit farblich passenden Jersey aus der Restekiste kombiniert. ICH LIEBE DIESES KLEID wirklich, und naja Nella erst.. ich muss es immer ganz schnell wieder waschen, dass sie es wieder anziehen kann. ... ganz nebenbei, ist es ein tolles Schnittmuster um Rest abzubauen  Als Abschluss gab es unten noch eine Spitze in mint.. und wie ihr Euch sicher denken könnt habe ich die bei Wunderpop Designstudio für Nähzubehörgeshoppt 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns und sagen DANKE <3<3<3